Osterbrot

April 1st, 2017

Es muss nicht die ideale Hausfrau bzw. der ideale Hausmann sein, der zum Osterfrühstück etwas originelles auf den Frühstückstisch bringt: eine ganz normale Brotbackmischung und etwas Phantasie dürften genügen einen bunten Osterkorb an den Frühstückstisch zu stellen. Kurz vor Ostern wird die Zeit knapp und die Fantasie könnte sich in Grenzen halten, somit mache ich mir schon im Vorfeld Gedanken um den Ostertisch. Einiges an österlichen Backideen habe ich auf meiner Osterseite zum Nachbacken eingestellt.

Den Brotteig habe ich aus einer ganz regulären Ciabatta-Brotbackmischung hergestellt um ihn dann zu Zöpfen zu flechten oder mit Osterhasenformen auszustechen. Diese Gebäckstücke habe ich mit einem ausgeblasenen Ei versehen (welches später durch ein richtiges Ei – entweder warm und weich oder eben kalt und hart ersetzt wird).

so09aDekoriert sind diese Gebäckteile mit Mohn- oder Sesamsamen, mit Cashew oder Macadamiamüssen, mit gehackten Mandeln oder oder oder….

Gebacken wurde bei ca. 180 Grad (wie auch im normalen Ofen, es erstaunt mich immer wieder, dass die Temperaturen im Holzofen nahezu gleich sind wie im normalen Backofen). Je nach Gebäckschwere zwischen 15 und 20 Minuten.

Sollte eine 500 gr Backmischung für einen Zopf genügen sollen, so würde ich zwischen 30 und 45 Minuten bei einer Weißbrot- bzw. Ciabattabrotbackmischung backen.

so09cEs bietet sich an, kleinere Gebäckstücke direkt als Eierbecher zu backen, um im Brot das Frühstücksei zu servieren.

so09b

 

 

 

 

Zwar backe ich viel und oft Brot ohne Backmischung, was Ihr in meinem Brotportal sehen könnt, aber was den Holzofen betrifft bin ich doch noch am versuchen …. und es ist sehr, sehr zeitaufwendig und nicht jedesmal ist die Kamera mit on Board.

Reinigen einer verrußten Kaminglasscheibe

März 26th, 2017

Seit ich Holzbriketts (die eine Restfeuchte von rund 10% maximal besitzen) verheize habe ich das Problem der russigen Kaminglasscheiben nicht mehr.

Grundproblem dürfte sein, dass das Holz bzw. der Festbrennstoff bei zu niederiger Temperatur verbrannt wurde und Ruß an der kalten Scheibe kondensiert. Häufig entsteht die nötige Verbrennungstemperatur nicht, weil das Brenngut eine zu hohe Feuchtigkeit hat, was bei meinen Briketts im Regelfall nicht der Fall ist.

Schwarze Scheiben zeigen, dass das Holz bzw. der Festbrennstoff bei zu niederiger Temperatur verbrannt wurde und Ruß an der kalten Scheibe kondensiert. Häufig entsteht die nötige Verbrennungstemperatur nicht, weil das Brenngut eine zu hohe Feuchtigkeit hat. Das ist soweit bekannt.

Einen gelesenen Trick möchte ich an dieser Stelle noch weitergeben:

Bei Holzscheiten die Stirnfläche nicht in Richtung Scheibe liegen. Denn die Holzfasern sind zu dieser Stirnseite ausgerichtet und in diese Richtung treten auch der Wasserdampf und die Holzgase aus, die dann sofort an der kühleren Scheibe bei unvollstäniger Verbrennung kondensieren.

Also die Holzscheite am besten senkrecht stellen, dass die Gase sofort in Richtung Ofenrohr austreten oder das Holzscheit quer legen (was ich immer getan habe). Wichtig ist, dass der Ofen schnell die richtige Temperatur erreicht, damit der Ruß wieder verbrennt. Mein persönlicher Konsenz aus acht Jahren Holzofen: Temperatur recht hoch und Brennmaterial mit so wenig Feuchtigkeit wie möglich.

Sollten die Scheiben doch extrem verrußen, so helfe ich bei der Reinigung erst mit Wasser und Geschirrspüler, dann folgt für die Scheibe Glasreiniger. In extremen Fällen auch Backofenspray oder spezieller Backofenreiniger (auch Zeitung und Asche funktionieren oft bei der Reinigung, was ein Tip meines Schornsteinfegers war).

Wenn alle Stricke reißen: der Schaber, der das Keramikfeld des Herdes reinigt, der hilft auch bei der verrussten Kaminscheibe.

Winter 2016/17

März 26th, 2017

Der Winter 2016/17 war für mich – oder ist für mich – Nervenkrieg pur. Es wurde ein „milder Winter“ prognostiziert (zumindest auf wetter.de) der einen eisigen Dezember mit sich brachte (viele Tage in Folge -10 Grad und nur wenige Tage im Nicht-Frostbereich). Dem folgte ein Januar, der zwar ein paar Tage Plusgrade brachte – dem entgegen aber auch -20 Grad …. und das nicht nur einen Tag. Im Januar habe ich nunmehr meine 4 Paletten (je 1 Tonne Holzbrikett) bestellt.

Aus dem Vorjahr hatte ich noch rund 100 Kg Hartholzbriketts und ca. 100 kg Kohlebriketts.

Ebenfalls noch im Vorrat: ca. 1 kg Wachsbälchen zum Feuer entzünden.

Grob geschätzt habe ich über 4 Paletten Holzbriketts und rund 500 kg Kohlebriketts gekauft um bis zum März durch den Winter zu kommen. Da es erfahrungsgemäss auch noch sehr kalte Frühjahres- bzw. Sommertage gibt, stehen noch weitere Zukäufe an.
Der einzige Verbrauch, der in diesem Jahr geringer war, das waren die Wachsbällchen zum anzünden. Logisch, da wo bei minus 20 Grad ein Ofen rund um die Uhr geheizt werden muss, da ist weniger an anzünden zu denken.

Leider waren Juli und August 2016 keine sonnigen Monate und oftmals sank die Nachttemperatur auf unter 10 Grad ab. Somit also sinnvoll, den Holzofen auch im Sommer anzuschmeißen, damit das Haus von Wärme leicht überschlagen wird.

In diesem Jahr habe ich erstmals (August 2016)  1 Tonne helle Premium Holzbriketts gekauft. Sie brennen gut und geben eine schnelle Wärme (wenn dann eben der Ofen angefeuert ist….)

buchebrikIm Oktober 2016 habe ich 800 kg von den kleinen Buchenholzbriketts bestellt. Im Oktober 2016 war es zwar schon so, dass eine gewisse Wärme erzeugt werden sollte, es aber nicht wirklich kalt war. Somit reichen auch die kleinen Briketts für eine kurze Zeit der Wärme – gerade beim aufstehen oder wenn man/frau kurz abends noch vor dem schlafen gehen einheizen möchte. Diese waren um ca. 15 Euro im Preis reduziert und nebst Anlieferung kommen mich die 800 kg auf 230 Euro. Sie lassen sich recht gut stapeln in den Holzkartons, in denen sie verpackt sind.
Ich selber achte immer darauf, die verschiedensten Brikett oder Holzarten vorrätig zu haben. Gerade weil die gewünschte Wärme nicht immer gleich ist.

 

Erstmalig habe ich in diesem Jahr eine Tonne Holzbriketts xxl zum Preis einer Palette (960 kg) zu rund 230 Euro ohne Anlieferung bestellt. 1 Tonne Holzbriketts XXL ohne Zugloch.

Für ein altes, alleinstehendes und unisoliertes Häuschen habe ich in diesem Hammerwinter rund 4 Paletten – somit also ca. 4 Tonnen Holzbriketts verfeuert ohne das Haus auch nur ansatzweise warm zu haben.

4 Paletten also von September bis Januar um dennoch in Eiskälte zu sitzen (zumindest Dezember 2016 und besonders Januar 2017 hatte ich Angst um meine Zimmerpflanzen …. Der Winter 2010 war deutschlandweit gesehen der kälteste … nicht aber hier im Süden…

 

 

 

okt162Hier ist ein Foto (210 Euro) der oben erwähnten Tonne Holzbriketts Turbo aus Fichtespänen gekauft. Sie geben eine gute Wärme, brennen gut und ich bin mit ihnen zufrieden.

Ergänzend – zum Test für diesen Blogg – 1 x Holzbriketts von Aldi (10 kg/ und 1 x (ebenfalls 10 kg) vonRettenmeier Holzbriketts, sowie 5 Pack (also 50 kg) aus dem Baumarkt
Flammenco Holzbriketts, rund.

 

 

 

 

sowie 1 Tonne meine Standardbriketts Mitte Januar 2017

 

 

 

 

Gekauft habe ich ebenfalls 2 Beutel Anzündeholz von Aldi und zwei weitere Kilo Wachsanzünder aus einem Sonderpostenmarkt.

Zugekauft wurden noch rund 540 kg Pini Kay Holzbriketts.

 

 

 

 

 

Ebenfalls Kohlebriketts rund 450 kg

 

 

 

 

 

rund 200 kg gemischte Hart-/Weichholzbriketts, rund und ohne Loch

 

 

 

 

 

Holzfeuerung bereut im kältesten Winter im Süden seit rund 50 JahrenHolzfeuerung bereut im kältesten Winter im Süden seit rund 50 Jahren

Januar 27th, 2017

Im Winter 2016/2017, der wohl als einer der kältesten seit 50 Jahren eingestuft wird, habe ich es bitterlich und bitterkalt bereut nur auf meine Holzöfen angewiesen zu sein.

Seit Mitte Dezember 2016 ist es kalt – die Kälte hat sich beständig gesteigert und den Januar 2017 gab es wohl kaum eine Nacht, die unter -10 Grad lag, aber so manche, die bei – 20 Grad angesiedelt war. Genau durch diese wiederholten Fröste und eine hohe Anzahl an Eistagen, also Tage, an denen die Temperatur nicht über 0 Grad geht, bekomme ich mein altes Häuschen nicht warm. In meinem Bad (außerhalb des normalen Wohnbereiches habe ich 5 Grad – selbst mit Heizlüfter komme ich nicht auf mehr als auf 15 Grad. Jeder Morgen ist ein besonderer „Hallo-Wach“-Moment unter der Dusche…..

Durch den gefrorenen Schnee ließen sich meine Holzbriketts nicht an die übliche Stelle anliefern sondern mussten im Gras mit der Schubkarre einzeln an eine geschützte Stelle gebracht werden. Der Energielieferant für die Holzbriketts – nicht dumm natürlich – hat gleich eine Position an Holzbriketts (die ich auch im November zum üblichen Preis gekauft hatte) im Januar 2017 (lt. Prognosen kurz vor dem Ende der „Eiszeit“) um rund 30 Euro pro Palette erhöht.

Stuttgart – Feinstaub und Verbot von Komfortkaminen ab 2017

Januar 14th, 2017

Es soll am 1. März 2017 in Kraft treten dieses Gesetz, welches rund 20 000 Komfortkamine untersagen möchte, die nur der Gemütlichkeit dienen und die nicht die einzige Wärmequelle eines Hauses oder einer Wohnung darstellen. Einige Untersuchungen gehen davon aus, dass Holzfeuer mit etwa 20 Prozent der zweitgrößte Verursacher der Verschmutzung sei, so teilte das Verkehrsministerium mit. Im Februar solle das Kabinett dem Gesetzvorschlag zustimmen.

Möglich seien Bussgelder der Emissionsschutzbehörde von mindestens 100 Euro, die nach Stichproben erhoben werden könn(t)en. Wehe jetzt, wenn es einen bösen Nachbarn gibt, der in der Wohngegend von Zentralheizungen sieht, dass der Rauch eher nach verbranntem Holz riecht oder aussieht….

Da die Heizungsbranche anderer Meinung ist könnte dieses Thema zu einem Rechtsstreit ausarten. Ich selber komme ja aus der Region Stuttgart und mir erklärte schon vor Jahren mein Schornsteinfeger dass es in der Region Stuttgart einer Sondererlaubnis bedarf einen Kamin oder Holzofen zu stellen. Sein damaliger Stand war auch der, dass dort kein Mensch die Grundlagen kenne, die zu einer solchen Erlaubnis oder dem entsprechenden Verbot führen sollten… Das wäre in ländlichen Regionen (in meiner Region sind rund 50% eines Ortes Holzheizer) undenkbar, wobei es hier auch keine Feinstaubmessungen gibt wie im Kessel von Stuttgart….. Stuttgarter Norm. Dort gilt: es darf der Kohlenmonoxid-Gehalt der Abgase einen Wert von 0,2 Volumenprozent nicht überschreiten. Da die relativ strenge DIN plus in Deutschland aber keine Pflicht für die Hersteller von Kaminöfen ist, ist die Stuttgarter Norm also eine deutliche Verschärfung gegenüber den europäischen Richtlinien. Deshalb gilt in Stuttgart auch die „Stuttgarter Norm“.

Runde Holzbriketts, gemischt aus Hart- und Weichholzspänen, ohne Loch

Januar 8th, 2017

Diese Holzbriketts, die eine Mischung sind aus Weich- und Hartholz haben in den -20-Grad-Tagen des Januar 2017 bei mir gute Dienste geleistet. Erstanden habe ich 10 Packungen mit je 10 kg zum Sonderpreis von 22,50 €.

Bei „normalen“ Temperaturen (die wir derzeit nicht haben weil es viel zu kalt ist) dürften diese Holzbriketts, wie die meisten, eine Brenndauer von rund 2 Stunden besitzen.

Der Hersteller (spanservice in Anweiler) spricht von einem hohen Heizwert, 18,6 MJ/kg TS. Er informiert auch darüber, dass 10 kg Holz-Briketts im Wärmeaufkommen ca. 5 l leichtes Heizöl ersetzen. Nicht fremd ist mir (eine weitere Info auf der Verpackung) dass 1 Tonne Holzbriketts, somit logischerweise 1.000 kg, im Heizwert ca. 3 – 4 Raummeter (was einem Ster entspricht) Mischholz entsprechen.

 

 

Es handle sich um ein deutsches Qualitätsprodukt aus Hart- und Weichholzspänen mit geringen Ascherückständen (was bei nahezu allen Holzbriketts der Fall ist). Produziert sei nach DIN EN 14961-3/B.

Holzbriketts XXL, rund ohne Zugloch

Dezember 5th, 2016

gefertigt sind diese Holzbriketts aus Buche-Spänen mit einem Durchmesser 85 mm und einer Länge von 26 cm. Auf einer Einweg-Palette befinden sich ca. 960 kg mit 96 x 10 kg Paketen, die in Folie verpackt sind zum Preis von 229,44 EUR – in meinem Fall zuzüglich Anlieferungskosten von 15 Euro.

Es ist schon erkenntlich, dass die Qualität anders ist als bei den Premiumbriketts Turbo Hard. Dennoch: sie brennen sehr gut (bei Temparaturen im Minusbereich) und halten die Bude warm. Dadurch, dass die Folienverpackungen teilweise locker um die Briketts gepackt sind fehlt die Spannung, die die Holzbriketts vor dem Brechen schützt. Allerdings sind sie stabil genug, dass sie nur einmal (wenn überhaupt) in der Mitte brechen. Sie bröseln nicht wesentlich mehr, als die Premiumbriketts Turbo Hard. Alles in allem, sehr brauchbares Heizmaterial!

Der Hersteller sagt dazu daß sie hergestellt sind nach DIN plus EN 14961-3-Kls. A1 und über einen Heizwert von ca. 5 kWh mit einem Aschegehalt ca. 0,65% und einer Restfeuchte unter 7% verfügen. Positiv ist mir die geringe Aschemenge aufgefallen.

Bei der Herstellung werden lt. Ecowood Srl die Buchebriketts unter sehr hohem Druck verpresst, dadurch würde es sich um ein zu 100% umweltfreundliches Produkt ohne Bindemittel und Zusatzstoffe handeln. Es würde nur unbehandeltes Holz verarbeitet werden, welches vor der Verarbeitung auf durchschnittlich 8% Holzfeuchte getrocknet wurde. Deshalb verbrennen diese  Briketts fast ohne Ruß, Ascheanfall oder belastende Schadstoffe und schonen so Ofen und Kamin, zur Freude des Kaminfegers und natürlich der Umwelt. Das durch die Verbrennung freigesetzte CO2 wird wieder in den nachwachsenden Pflanzen gebunden und die geringe Menge an anfallender Asche kann als mineralstoffreicher Dünger verwendet werden. Der hohe Energiegehalt der Briketts gestattet ein komfortables und kostengünstiges Heizen.

Etwas kürzer als bei den anderen Holzbriketts, da sich hier 6 statt 5 Rollen in einer Folienpackung befinden (somit ist jede Rolle etwas leichter als in den Standardpackungen, wo 5 Holzbriketts in Folie verschweisst sind).

 

Giro Hartholzbrikett Pini & Kay

November 30th, 2016

Der Hersteller spricht hier von nachwachsender Heizenergie in Bestform, die ich in einem Sonderpostenmarkt für 25 € bei 10 Packs gekauft habe. Die palettenweisen Abholpreise bei Händlern liegen von 200 € – 245 €. Bei mir sollen diese Holzbriketts (die durch das Loch im inneren und das kleine Volumen – gerade die Hälfte eines normalen runden Holzbriketts) nach dem Anzündeholz mit dem Wachsanzünderbällchen aufs erste Feuer kommen. Dieses Holzbrikett dürfte gut anbrennen für die weiteren, größeren Holzbriketts. Denn: diese kleinen pfiffigen Kerlchen sind zwar geschickt, aber brennen auch super schnell ab. Nichts also für den Abend ….

gero16Pini & Kay bieten als Holzbriketts mit extremer Pressung einen sehr hohen Heizwert (ca. 5,2 KW/h je kg). Diese feinen und stark gepressten Miniteilchen sorgen für einen besonders gleichmäßigen Abbrand. Dieses sollte natürlich in der Konsequenz zu lang anhaltender Wärme führen.

Auffällig ist, wenn ich 100 kg Holzbriketts ins Auto packe, dann passen diese Pini & Kay in den Kofferraum. Bei anderen Formaten muss auch der Beifahrer- oder Rücksitz herhalten.

Hersteller ist der Giro-Vertrieb, der hauptsächlich die Produktgruppen Blumenerden, Rindenmulch und Pinienrinden, als Zulieferer führt. Daneben auch eine große Auswahl an Brennstoffen auf Basis nachwachsender Rohstoffe. Neben den Klassikern Kamin- und Anfeuerholz wird der deutsche Markt beliefert (somit zumeist Baumärkte oder Discounter) und die Nachbarländer mit verschiedenen Holzbriketts und Pellets. Abgerundet wird deren Sortiment durch Spezialprodukte für den professionellen Anwender und den gärtnerischen Hobbybereich.

Anwendungs- und Lagerungshinweise:

Holzbrikett gut geschützt in trockenen Räumen lagern. Verletzte Umverpackungen wieder verschließen (Klebeband), da diese sonst Feuchtigkeit aufnehmen, die Briketts aufquellen und letztendlich zerbröseln.

Holzbriketts zerbrechen….

November 23rd, 2016

meistens passiert das, wenn die Holzbriketts aus dem Baumarkt oder dem Supermarkt stammen. Kein Käufer weiß, von welchem Stapler die Holzbriks gefallen sind oder für welchen Verkäufer diese 10-kg Packs an Holzbriketts zu schwer waren und aus den Armen fielen.

buchebrikIch teste regelmässig Holzbriketts aller Arten und Preisklassen. Und fast nach jedem Kauf von Holzbriketts beim Supermarkt oder Baumarkt könnte ich fluchen wie ein Rohrspatz da wieder einmal ein Brikett in unzählige Krümel zerfallen ist und bei mir auf dem Boden liegt.

Sehr selten passiert dieses, wenn ich mein getesteten Holzbriketts über den Brennstoffhändler bezogen habe. Dieser bündelt auf einer Palette und ich habe dort noch nie eine Packung gesehen, bei der die Folie aufgerissen war. Im Baumarkt bei mir ist jede zweite Folienverpackung der Holzbriketts defekt. Dadurch haben die Briketts keine Spannung in der Verpackung und sind anfällig für alle Bewegungen, die diese Holzbriketts zerkrümeln lassen können. Ein weiterer Punkt also, sich die Waren vom Brennstoffhändler anliefern zu lassen.

vierbr2Mein Brennstoffhändler, der in jedem Jahr liefern darf, verlangt für die Anlieferung von Markenholzbriketts 15.- € – der Baumarkt mit 30.- € genau das doppelte!

Rettenmeier Holzbriketts – Premium of Wood

November 21st, 2016

Grundsätzlich bin ich bisher mit den viereckigen Briketts „schlecht gefahren“ und habe dennoch zu Testzwecken diese HoPackung mit 10 kg, in Folie verschweisst, gekauft. Nah an der Vermutung, dass auch die etwas ungewöhnliche Brikettform nichts am Brennverhalten verändert. 10 kg kosteten im örtlichen Baumarkt 2,09 €.

7aEntzünden wollte ich das Holzbrikett auf der Restglut, die für meine normalen Holzbriketts (die wesentlich teuerer sind, aber vom Brennstoffhändler stammen) ausreichend sind. Wie vermutet, war das hier nicht der Fall. Die Briketts kamen zu keiner ordentlichen Flamme und glimmten bis zu ihrem Ascheende vor sich hin. Übrigens bei voll geöffneten Klappen! Erst als auch die Klappe für die Luftzufuhr am Boden des Kaminofens, die beim anzünden notwendig ist (normalerweise bei mir nur am kalten Ofen notwendig) ergab sich eine Flamme.
Nun konnte ich auch die untere Klappe schließen und die beiden Belüftungsregler der Luftzufuhr reduzieren. Die Flamme blieb. Derzeit sieht es tatsächlich so aus, als ob dieses Holzbrikett seine Brenndauer von rund 2 Stunden (so sind bei mir die Erfahrungen im Kaminofen pro Holzbrikett), weitestgehend mit Flamme, hält. Die Flamme ist mir nicht aus optischen Gründen wichtig, sondern aus der Erfahrung heraus, dass die meisten viereckigen Briketts vom Discounter einfach nur vor sich bröselnd hinglimmen. Hier scheint sich eine Ausnahme zu finden….

7bLaut Hersteller handelt es sich um einen hochwertigen Brennstoff, der ohne Zusätze aus 100% unbehandeltem Nadelholz hergestellt worden sei und Hochverdichtet gepresst worden sei.

Die Daten des Herstellers lauten:
Heizwert ca. 19 MJ/kg – Restfeuchte unter 12%, Ascheanfall ca. 0,5%
Zusätzliche Angaben: Nachwachsender Energieträger, 7cBiomasse verbrenne CO2 neutral. Die form würde einen guten Abbrand gewährleisten und eine lange Brenndauer würde für wohlige Wärme sorgen.

Die Holzbriketts haben eine Abmessung von 15,4 x 9,6 x 6,4 cm in Form 7. Auf der Verpackung befindet sich die Angabe „Premium Qualität“.

Herstelleradresse
Rettenmeier Holding AG
Industriestraße 1, 91634 Wilburgstetten, Deutschland