Stuttgart – Feinstaub und Verbot von Komfortkaminen ab 2017

Januar 14th, 2017

Es soll am 1. März 2017 in Kraft treten dieses Gesetz, welches rund 20 000 Komfortkamine untersagen möchte, die nur der Gemütlichkeit dienen und die nicht die einzige Wärmequelle eines Hauses oder einer Wohnung darstellen. Einige Untersuchungen gehen davon aus, dass Holzfeuer mit etwa 20 Prozent der zweitgrößte Verursacher der Verschmutzung sei, so teilte das Verkehrsministerium mit. Im Februar solle das Kabinett dem Gesetzvorschlag zustimmen.

Möglich seien Bussgelder der Emissionsschutzbehörde von mindestens 100 Euro, die nach Stichproben erhoben werden könn(t)en. Wehe jetzt, wenn es einen bösen Nachbarn gibt, der in der Wohngegend von Zentralheizungen sieht, dass der Rauch eher nach verbranntem Holz riecht oder aussieht….

Da die Heizungsbranche anderer Meinung ist könnte dieses Thema zu einem Rechtsstreit ausarten. Ich selber komme ja aus der Region Stuttgart und mir erklärte schon vor Jahren mein Schornsteinfeger dass es in der Region Stuttgart einer Sondererlaubnis bedarf einen Kamin oder Holzofen zu stellen. Sein damaliger Stand war auch der, dass dort kein Mensch die Grundlagen kenne, die zu einer solchen Erlaubnis oder dem entsprechenden Verbot führen sollten… Das wäre in ländlichen Regionen (in meiner Region sind rund 50% eines Ortes Holzheizer) undenkbar, wobei es hier auch keine Feinstaubmessungen gibt wie im Kessel von Stuttgart….. Stuttgarter Norm. Dort gilt: es darf der Kohlenmonoxid-Gehalt der Abgase einen Wert von 0,2 Volumenprozent nicht überschreiten. Da die relativ strenge DIN plus in Deutschland aber keine Pflicht für die Hersteller von Kaminöfen ist, ist die Stuttgarter Norm also eine deutliche Verschärfung gegenüber den europäischen Richtlinien. Deshalb gilt in Stuttgart auch die „Stuttgarter Norm“.

Winter 2016/17

Januar 11th, 2017

Der Winter 2016/17 war für mich – oder ist für mich – Nervenkrieg pur. Es wurde ein „milder Winter“ prognostiziert (zumindest auf wetter.de) der einen eisigen Dezember mit sich brachte (viele Tage in Folge -10 Grad und nur wenige Tage im Nicht-Frostbereich). Dem folgte ein Januar, der zwar ein paar Tage Plusgrade brachte – dem entgegen aber auch -20 Grad …. und das nicht nur einen Tag. Im Januar habe ich nunmehr meine 4 Palette (je 1 Tonne Holzbrikett) bestellt.

Aus dem Vorjahr hatte ich noch rund 100 Kg Hartholzbriketts und ca. 100 kg Kohlebriketts.

Ebenfalls noch im Vorrat: ca. 1 kg Wachsbälchen zum Feuer entzünden.

Leider waren Juli und August 2016 keine sonnigen Monate und oftmals sank die Nachttemperatur auf unter 10 Grad ab. Somit also sinnvoll, den Holzofen auch im Sommer anzuschmeißen, damit das Haus von Wärme leicht überschlagen wird.

In diesem Jahr habe ich erstmals (August 2016)  1 Tonne helle Premium Holzbriketts gekauft. Sie brennen gut und geben eine schnelle Wärme (wenn dann eben der Ofen angefeuert ist….)

buchebrikIm Oktober 2016 habe ich 800 kg von den kleinen Buchenholzbriketts bestellt. Im Oktober 2016 war es zwar schon so, dass eine gewisse Wärme erzeugt werden sollte, es aber nicht wirklich kalt war. Somit reichen auch die kleinen Briketts für eine kurze Zeit der Wärme – gerade beim aufstehen oder wenn man/frau kurz abends noch vor dem schlafen gehen einheizen möchte. Diese waren um ca. 15 Euro im Preis reduziert und nebst Anlieferung kommen mich die 800 kg auf 230 Euro. Sie lassen sich recht gut stapeln in den Holzkartons, in denen sie verpackt sind.
Ich selber achte immer darauf, die verschiedensten Brikett oder Holzarten vorrätig zu haben. Gerade weil die gewünschte Wärme nicht immer gleich ist.

 

okt162Hier ist ein Foto (210 Euro) der oben erwähnten Tonne Holzbriketts Turbo aus Fichtespänen gekauft. Sie geben eine gute Wärme, brennen gut und ich bin mit ihnen zufrieden.

Ergänzend – zum Test für diesen Block – 1 x Holzbriketts von Aldi (10 kg/ und 1 x (ebenfalls 10 kg) vonRettenmeier Holzbriketts, sowie 5 Pack (also 50 kg) aus dem Baumarkt
Flammenco Holzbriketts, rund.

 

1 Tonne Holzbriketts XXL ohne Zugloch.

 

 

sowie 1 Tonne meine Standardbriketts Mitte Januar 2017

 

 

 

 

 

Gekauft habe ich ebenfalls 2 Beutel Anzündeholz von Aldi und zwei weitere Kilo Wachsanzünder aus einem Sonderpostenmarkt.

 

Zugekauft wurden noch rund 200 kg Pini Kay Holzbriketts.

 

 

 

 

 

Ebenfalls Kohlebriketts rund 250 kg

 

 

 

 

 

rund 200 kg gemischte Hart-/Weichholzbriketts, rund und ohne Loch

 

 

 

 

 

Runde Holzbriketts, gemischt aus Hart- und Weichholzspänen, ohne Loch

Januar 8th, 2017

Diese Holzbriketts, die eine Mischung sind aus Weich- und Hartholz haben in den -20-Grad-Tagen des Januar 2017 bei mir gute Dienste geleistet. Erstanden habe ich 10 Packungen mit je 10 kg zum Sonderpreis von 22,50 €.

Bei „normalen“ Temperaturen (die wir derzeit nicht haben weil es viel zu kalt ist) dürften diese Holzbriketts, wie die meisten, eine Brenndauer von rund 2 Stunden besitzen.

Der Hersteller (spanservice in Anweiler) spricht von einem hohen Heizwert, 18,6 MJ/kg TS. Er informiert auch darüber, dass 10 kg Holz-Briketts im Wärmeaufkommen ca. 5 l leichtes Heizöl ersetzen. Nicht fremd ist mir (eine weitere Info auf der Verpackung) dass 1 Tonne Holzbriketts, somit logischerweise 1.000 kg, im Heizwert ca. 3 – 4 Raummeter (was einem Ster entspricht) Mischholz entsprechen.

 

 

Es handle sich um ein deutsches Qualitätsprodukt aus Hart- und Weichholzspänen mit geringen Ascherückständen (was bei nahezu allen Holzbriketts der Fall ist). Produziert sei nach DIN EN 14961-3/B.

Holzbriketts XXL, rund ohne Zugloch

Dezember 5th, 2016

gefertigt sind diese Holzbriketts aus Buche-Spänen mit einem Durchmesser 85 mm und einer Länge von 26 cm. Auf einer Einweg-Palette befinden sich ca. 960 kg mit 96 x 10 kg Paketen, die in Folie verpackt sind zum Preis von 229,44 EUR – in meinem Fall zuzüglich Anlieferungskosten von 15 Euro.

Es ist schon erkenntlich, dass die Qualität anders ist als bei den Premiumbriketts Turbo Hard. Dennoch: sie brennen sehr gut (bei Temparaturen im Minusbereich) und halten die Bude warm. Dadurch, dass die Folienverpackungen teilweise locker um die Briketts gepackt sind fehlt die Spannung, die die Holzbriketts vor dem Brechen schützt. Allerdings sind sie stabil genug, dass sie nur einmal (wenn überhaupt) in der Mitte brechen. Sie bröseln nicht wesentlich mehr, als die Premiumbriketts Turbo Hard. Alles in allem, sehr brauchbares Heizmaterial!

Der Hersteller sagt dazu daß sie hergestellt sind nach DIN plus EN 14961-3-Kls. A1 und über einen Heizwert von ca. 5 kWh mit einem Aschegehalt ca. 0,65% und einer Restfeuchte unter 7% verfügen. Positiv ist mir die geringe Aschemenge aufgefallen.

Bei der Herstellung werden lt. Ecowood Srl die Buchebriketts unter sehr hohem Druck verpresst, dadurch würde es sich um ein zu 100% umweltfreundliches Produkt ohne Bindemittel und Zusatzstoffe handeln. Es würde nur unbehandeltes Holz verarbeitet werden, welches vor der Verarbeitung auf durchschnittlich 8% Holzfeuchte getrocknet wurde. Deshalb verbrennen diese  Briketts fast ohne Ruß, Ascheanfall oder belastende Schadstoffe und schonen so Ofen und Kamin, zur Freude des Kaminfegers und natürlich der Umwelt. Das durch die Verbrennung freigesetzte CO2 wird wieder in den nachwachsenden Pflanzen gebunden und die geringe Menge an anfallender Asche kann als mineralstoffreicher Dünger verwendet werden. Der hohe Energiegehalt der Briketts gestattet ein komfortables und kostengünstiges Heizen.

Etwas kürzer als bei den anderen Holzbriketts, da sich hier 6 statt 5 Rollen in einer Folienpackung befinden (somit ist jede Rolle etwas leichter als in den Standardpackungen, wo 5 Holzbriketts in Folie verschweisst sind).

 

Giro Hartholzbrikett Pini & Kay

November 30th, 2016

Der Hersteller spricht hier von nachwachsender Heizenergie in Bestform, die ich in einem Sonderpostenmarkt für 25 € bei 10 Packs gekauft habe. Die palettenweisen Abholpreise bei Händlern liegen von 200 € – 245 €. Bei mir sollen diese Holzbriketts (die durch das Loch im inneren und das kleine Volumen – gerade die Hälfte eines normalen runden Holzbriketts) nach dem Anzündeholz mit dem Wachsanzünderbällchen aufs erste Feuer kommen. Dieses Holzbrikett dürfte gut anbrennen für die weiteren, größeren Holzbriketts. Denn: diese kleinen pfiffigen Kerlchen sind zwar geschickt, aber brennen auch super schnell ab. Nichts also für den Abend ….

gero16Pini & Kay bieten als Holzbriketts mit extremer Pressung einen sehr hohen Heizwert (ca. 5,2 KW/h je kg). Diese feinen und stark gepressten Miniteilchen sorgen für einen besonders gleichmäßigen Abbrand. Dieses sollte natürlich in der Konsequenz zu lang anhaltender Wärme führen.

Auffällig ist, wenn ich 100 kg Holzbriketts ins Auto packe, dann passen diese Pini & Kay in den Kofferraum. Bei anderen Formaten muss auch der Beifahrer- oder Rücksitz herhalten.

Hersteller ist der Giro-Vertrieb, der hauptsächlich die Produktgruppen Blumenerden, Rindenmulch und Pinienrinden, als Zulieferer führt. Daneben auch eine große Auswahl an Brennstoffen auf Basis nachwachsender Rohstoffe. Neben den Klassikern Kamin- und Anfeuerholz wird der deutsche Markt beliefert (somit zumeist Baumärkte oder Discounter) und die Nachbarländer mit verschiedenen Holzbriketts und Pellets. Abgerundet wird deren Sortiment durch Spezialprodukte für den professionellen Anwender und den gärtnerischen Hobbybereich.

Anwendungs- und Lagerungshinweise:

Holzbrikett gut geschützt in trockenen Räumen lagern. Verletzte Umverpackungen wieder verschließen (Klebeband), da diese sonst Feuchtigkeit aufnehmen, die Briketts aufquellen und letztendlich zerbröseln.

Holzbriketts zerbrechen….

November 23rd, 2016

meistens passiert das, wenn die Holzbriketts aus dem Baumarkt oder dem Supermarkt stammen. Kein Käufer weiß, von welchem Stapler die Holzbriks gefallen sind oder für welchen Verkäufer diese 10-kg Packs an Holzbriketts zu schwer waren und aus den Armen fielen.

buchebrikIch teste regelmässig Holzbriketts aller Arten und Preisklassen. Und fast nach jedem Kauf von Holzbriketts beim Supermarkt oder Baumarkt könnte ich fluchen wie ein Rohrspatz da wieder einmal ein Brikett in unzählige Krümel zerfallen ist und bei mir auf dem Boden liegt.

Sehr selten passiert dieses, wenn ich mein getesteten Holzbriketts über den Brennstoffhändler bezogen habe. Dieser bündelt auf einer Palette und ich habe dort noch nie eine Packung gesehen, bei der die Folie aufgerissen war. Im Baumarkt bei mir ist jede zweite Folienverpackung der Holzbriketts defekt. Dadurch haben die Briketts keine Spannung in der Verpackung und sind anfällig für alle Bewegungen, die diese Holzbriketts zerkrümeln lassen können. Ein weiterer Punkt also, sich die Waren vom Brennstoffhändler anliefern zu lassen.

vierbr2Mein Brennstoffhändler, der in jedem Jahr liefern darf, verlangt für die Anlieferung von Markenholzbriketts 15.- € – der Baumarkt mit 30.- € genau das doppelte!

Rettenmeier Holzbriketts – Premium of Wood

November 21st, 2016

Grundsätzlich bin ich bisher mit den viereckigen Briketts „schlecht gefahren“ und habe dennoch zu Testzwecken diese HoPackung mit 10 kg, in Folie verschweisst, gekauft. Nah an der Vermutung, dass auch die etwas ungewöhnliche Brikettform nichts am Brennverhalten verändert. 10 kg kosteten im örtlichen Baumarkt 2,09 €.

7aEntzünden wollte ich das Holzbrikett auf der Restglut, die für meine normalen Holzbriketts (die wesentlich teuerer sind, aber vom Brennstoffhändler stammen) ausreichend sind. Wie vermutet, war das hier nicht der Fall. Die Briketts kamen zu keiner ordentlichen Flamme und glimmten bis zu ihrem Ascheende vor sich hin. Übrigens bei voll geöffneten Klappen! Erst als auch die Klappe für die Luftzufuhr am Boden des Kaminofens, die beim anzünden notwendig ist (normalerweise bei mir nur am kalten Ofen notwendig) ergab sich eine Flamme.
Nun konnte ich auch die untere Klappe schließen und die beiden Belüftungsregler der Luftzufuhr reduzieren. Die Flamme blieb. Derzeit sieht es tatsächlich so aus, als ob dieses Holzbrikett seine Brenndauer von rund 2 Stunden (so sind bei mir die Erfahrungen im Kaminofen pro Holzbrikett), weitestgehend mit Flamme, hält. Die Flamme ist mir nicht aus optischen Gründen wichtig, sondern aus der Erfahrung heraus, dass die meisten viereckigen Briketts vom Discounter einfach nur vor sich bröselnd hinglimmen. Hier scheint sich eine Ausnahme zu finden….

7bLaut Hersteller handelt es sich um einen hochwertigen Brennstoff, der ohne Zusätze aus 100% unbehandeltem Nadelholz hergestellt worden sei und Hochverdichtet gepresst worden sei.

Die Daten des Herstellers lauten:
Heizwert ca. 19 MJ/kg – Restfeuchte unter 12%, Ascheanfall ca. 0,5%
Zusätzliche Angaben: Nachwachsender Energieträger, 7cBiomasse verbrenne CO2 neutral. Die form würde einen guten Abbrand gewährleisten und eine lange Brenndauer würde für wohlige Wärme sorgen.

Die Holzbriketts haben eine Abmessung von 15,4 x 9,6 x 6,4 cm in Form 7. Auf der Verpackung befindet sich die Angabe „Premium Qualität“.

Herstelleradresse
Rettenmeier Holding AG
Industriestraße 1, 91634 Wilburgstetten, Deutschland

 

 

großer Elektrokamin

November 21st, 2016

Während in meinem Flur ein Kaminofen steht und in der Küche ein Holzherd, so war es mir nicht möglich (auf Grund von Brandgefahr in diesem alten Haus) auch im Wohnzimmer einen Holzofen zu stellen.

elektrokaminwoSomit habe ich mir 2012 den (unnötigen) Luxus einen Elektrokaminofens erlaubt. Heizen muss ich sowieso an besonders kalten Tagen wenn ich mich in diesem – bisher ofenlosen – Raum aufhalten wollte. Da ich meine Gäste nicht als Eiszapfen das Haus verlassen sehen will, steht nun also ein Elektrokamin in meinem Wohnzimmer.

Klar, das Heizen ist nicht gerade billig – zwischen 1000 und 2000 Watt kann geheizt werden, das Feuer gedimmt werden (das scheppern der geschlossenen Abdeckplatte) muss überhört werden.

Natürlich kommt diese elektrische “Wärme” in keinster Form an den wirklichen Holzofen, dennoch: es wirkt sehr angenehm und verbreitet eine schöne Stimmung. Ebenfalls schön ist dass diese Luft nicht so ermüdet, wie ich es sonst von Elektroheizern gewöhnt bin.

Eine Spinnerei also, die mich dennoch erfreut – weniger natürlich meinen Geldbeutel.

Gezahlt habe ich 199 Euro für dieses Supermarkmodell, bei welchem das Gehäuse zusammengebaut werden musste. Ich kann jedoch nur sagen, es ging einwandfrei und recht problemlos, auch, wenn es seine Zeit gedauert hat.

Schwieriger war der Transport (bzw. das be- und entladen) sowie das ins Haus stellen durch eine Person.

Kostentechnisch kann ich wohl davon ausgehen, dass mich eine Heizstunde 2000 Watt rund 60 Cent kostet, und bei 1000 Watt rund 30 Cent (Stand 2016). Sollte nur das Kaminfeuer flacken und auf die Wärme verzichtet werden, dann dürften wohl ca. 5 Cent die Stunde anfallen.

Dieses Modell war aus dem Supermarkt und  hielt gerade mal der Gewährleistungsfrist stand. Innerhalb von 2 Jahren ca. 50 mal angeschaltet mit dem Kippschalter und defekt – Glück gehabt, kurz vor Gewährleistungsende… aufwendiger Transport … Reparatur … und einige Monate später (nach rund 20 maligem betätigen des Kippschalters) wieder defekt…

elektrokamin2Nunmehr hat der Elektriker am Ort mir einen anderen Schalter eingebaut – November 2014 – mal sehen, mit welchem Erfolg…

2016 Kann ich ich sagen, der Elektriker war erfolgreich – im letzten Jahr hat der Elektrokamin oftmals seine Wärme entfaltet …. nun problemlos.

Meinen zweiten Elektrokamin – der keine Probleme bereitete – habe ich vor rund  drei Jahren über Amazon bezogen und bin mit dem kleinen Freund sehr zufrieden.

Anzündeholz bei Aldi Süd

November 10th, 2016

Um ein Feuer anzuzünden bedarf es kleiner Holzstückchen (oder Tannenzapfen oder ähnlichem Material). Bei Aldi Süd gibt es Anfang November zum Preis von 3 Euro 3 kg Anzündeholz.

spsrnlrslfiEs ist in einem Beutel aus starkem, widerstandsfähigen Plastik (viel besser als die Netzbeutel, in denen sich jedes Stück Holz im Netz verheddert und viele kleine Späne aus dem Netz fallen). Meine Messungen ergaben eine Restfeuchte – gemessen mit dem Restfeuchtemesser –  von durchschnittlich 14%.

Das Anzünden mit diesem Anfeuerholz klappt prima, die Verpackung ist klasse (geht hinterher bei mir mit leeren Dosen zu den Leichtmetallverpackungen) und der Preis – als auch die Ergiebigkeit, weil maximal 3 bis 4 Anzündehölzer benötigt werden – ist absolut o.k.

Normalerweise mache ich mein Anzündeholz/Spächtele selber mit der Handaxt. Aber durch einen Pflegefall in der Familie fehlt mir die Zeit für alles…..

Diese 3 kg haben 3 Euro gekostet. Bei Amazon habe ich ebenfalls Anzündeholz entdecken können. Beispielsweise 24 kg Anzündeholz bei kostenfreier Lieferung zu 22,50 – entspricht also ungefähr dem Aldipreis. Wobei das in keinem Verhältnis steht, wenn man/frau sich sein Anzündeholz selber spalten kann…..

Aldi Hartholzbriketts Premium 43704 – Jahr 2016/2015

November 8th, 2016

Zumindest die Verpackung dieser Aldi Holzbriketts „Premium“, 10 kg zu 2,99 €, sieht anders aus als die Holzbriks des von Aldi aus dem Jahr 2014 (auch die DIN ist anders). Angebot vom Oktober 2015 und vom November 2016. Im November 2016 waren die Holzbriketts identisch derer des Vorjahres, somit auch gleich in der Heizleistung.

aldi43704aLaut Hersteller sind diese Holzbriketts für Kamine und Kachelöfen geeignet. Sie bestehen aus 100 % Holzfaser ohne Zusätze, seien kein Tropenholz und würden über hohen Heizwert und wenig Asche verfügen; wie es eben jeder Hersteller von sich sagt.

Hergestellt nach DIN 14961-3. 10 Rollen zu 2,99 €.

Außerdem haben sie meist nur eine geringe Restfeuchte (meist unter zehn Porzent – etwa sechs bis acht Prozent) – daher auch ihr sehr hoher Heizwert, der etwa dreimal so hoch wie der von Scheitholz ist. Weniger Asche bei Holzbriketts.

Diese Holzbriketts aus Nadelholz, hergestellt durch die Münchinger GmbH, brennen gut mit einer schönen Wärme, die rund 2 Stunden anhält. Glut ist auch nach zwei Stunden noch vorhanden, jedoch reicht diese nicht immer um ein neues Holzbrikett zum brennen zu bringen.

aldi43704bDas Flammenbild ist auch ganz brauchbar. Und dieses, obwohl es Rundbriketts ohne Loch sind. Diese Holzbriketts sind etwas länger als die ähnliche Holzbrikett Variante mit Loch von Netto: ca. 31 cm lang und 85 mm Durchmesser.
Der Heizwert laut Herstellerangaben beträgt >16,5MJ/kg, der Aschegehalt < 0,7 %.
Selbstverständlich dehnen auch diese Nadelholzbriketts sich aus. Somit ist beim befüllen darauf zu achten, dass nie zuviel Briketts im Holzofen sind.

Mein persönliches Fazit für diese Briketts in meinen Öfen: im Beistellherd kein Problem – das Holzbrikett brennt langsam ab. Im Kaminofen (wo ich fast nur Holzbriketts mit Loch mit Erfolg verwenden kann) glimmt das Brik vor sich hin und lässt somit auch die Wärme vermissen (zumindest wenn die Außentemperaturen bei ca. 10 Grad liegen).

aldibrik4Nunmehr – 2016 – ist es etwas kühler und ich bin schon sehr gespannt, wie die Wärme jetzt wird. Gerne würde ich auch Holzbriketts ohne Loch kaufen, habe aber in der Vergangenheit nicht immer die besten Erfahrungen gesammelt. Nun ein neuer Test, bei Minusgraden mit diesen Aldi Holzbriketts in den Nächten. Im letzten Jahr waren bei meinen Öfen die Flamenco Holzbriketts, rund und ohne Loch besser geeignet als die Aldi-Modelle.
Leider hat sich dieses auch im Test 2016 bestätigt. Die Aldibriketts sind für den Beistellherd geeignet – aber nicht für meinen Kaminofen.

Nicht zu übersehen ist, daß die Länge der Aldibriks höher ist, als die, der normalen Holzbriketts, welche ein Zugloch haben (dieses Zugloch hilft beim besseren Abbrennen der Holzbriketts). Hier ist jeder Ofen für sich idividuell.