Holzplanen

Wie wichtig Abdeckplanen sind um Holz (auch beim Entladen) trocken zu halten, lässt sich hier wohl am Besten darstellen.

23122010bschwSo hatte ich mir die Weihnachten 2010 gewiß nicht vorgestellt: am 24.12. begann es morgens mit Regen, der schnell in Schnee umschlug. Bis der Anhänger entladen war war der 2. Weihnachtsfeiertag erreicht, meine Finger und Füße Glatteis- und kälteerprobt und ein tiefer, fester und schneller Schlaf gesichert.

Ohne Folie (ich durfte immer den Kopf darunter strecken und ein paar Stücke Holz einräumen, die Kette, die alles zusammenhielt war leider eingefroren 🙁 wäre das Holz naß geworden und mein Kaminofen hätte nicht schlecht gehustet …. und ich im kalten gesessen….

“Eigentlich” bin ich kein Regenfan. Zuweilen aber kommt er ganz geschickt.

Ich habe jetzt, im Februar 2011, wieder Holz bekommen. Tagsüber haben wir derzeit Plusgrade und ich hoffe, dass ein Schutz meines Holzes durch Folien nicht mehr notwendig ist.

Somit habe ich diese Folien auf die Wäscheleine gehängt. Bei zwei Regentagen passt es genau für beide Seiten der Folie, die mit Wäscheklammern aufgehängt wurden. Immer mal ist es möglich, dass eine streunende Katze sich an der Folie vergreift, oder andere Stoffe – und sei es nur Holzstaub – hängen bleibt.

Sind dann ein paar Tage trocken, so kann ich das “Gute Ding” frisch geschwaschen “zusammenlegen” und bis zum nächsten Herbst verstauen.

Holzplanen in den verschiedensten Größen und Beschaffenheiten gibt es hier zum Kauf.

Eine von Ihnen dient bei mir übrigens im Winter um das Auto vor dem Gefrieren zu schützen. Die Halbgaragen kleben oftmals bzw. frieren oftmals am Fahrzeug an. Ein paar Decken aufs Auto und die Abdeckplane darüber gibt zwar Aufräumarbeit am Folgetag, aber zumeist freie Scheiben und ein nicht so ganz kaltes Auto – weil ja durch die Plane auch vor einigen Winden geschützt.

 

Schreibe einen Kommentar