Kochplatte eines Holzofens – meines Beistellherdes

wokschBeim Kochen auf einem Holzofen, zumindest auf einem, wie dem meinen aus den 60er Jahren, muß einkalkuliert werden, dass Pfannen und Töpfe sich verziehen können. Das dürfte daran liegen, dass die Temperaturen auf der Ofenplatte unterschiedlich hoch sind, je nachdem welches Holzstück wo liegt und wo glüht.hohpf2

Am Besten bin ich mit der Wok-Pfanne “gefahren”, da diese doch recht
schwer ist und somit einen recht guten Kontakt zur Platte behält. Darauf gekommen bin ich als ich am normalen Induktionsherd kochen wollte und der Topf einfach nicht so auf der Platte stehen wollte, wie ich das gerne hätte.

Genial sind Eisen- oder Kupferpfannen. Oder wie Ihr bei mir hier oben seht eine Wok-Pfanne. Sie ist relativ schwer und auch relativ hoch, dieses kaschiert etwas das unterschiedliche Wärmeverhalten aus.

Verschiedene Wokpfannen zum Kauf gibt es hier zur Auswahl.