Rettenmeier Holzbriketts – Premium of Wood

November 21st, 2016

Grundsätzlich bin ich bisher mit den viereckigen Briketts „schlecht gefahren“ und habe dennoch zu Testzwecken diese HoPackung mit 10 kg, in Folie verschweisst, gekauft. Nah an der Vermutung, dass auch die etwas ungewöhnliche Brikettform nichts am Brennverhalten verändert. 10 kg kosteten im örtlichen Baumarkt 2,09 €.

7aEntzünden wollte ich das Holzbrikett auf der Restglut, die für meine normalen Holzbriketts (die wesentlich teuerer sind, aber vom Brennstoffhändler stammen) ausreichend sind. Wie vermutet, war das hier nicht der Fall. Die Briketts kamen zu keiner ordentlichen Flamme und glimmten bis zu ihrem Ascheende vor sich hin. Übrigens bei voll geöffneten Klappen! Erst als auch die Klappe für die Luftzufuhr am Boden des Kaminofens, die beim anzünden notwendig ist (normalerweise bei mir nur am kalten Ofen notwendig) ergab sich eine Flamme.
Nun konnte ich auch die untere Klappe schließen und die beiden Belüftungsregler der Luftzufuhr reduzieren. Die Flamme blieb. Derzeit sieht es tatsächlich so aus, als ob dieses Holzbrikett seine Brenndauer von rund 2 Stunden (so sind bei mir die Erfahrungen im Kaminofen pro Holzbrikett), weitestgehend mit Flamme, hält. Die Flamme ist mir nicht aus optischen Gründen wichtig, sondern aus der Erfahrung heraus, dass die meisten viereckigen Briketts vom Discounter einfach nur vor sich bröselnd hinglimmen. Hier scheint sich eine Ausnahme zu finden….

7bLaut Hersteller handelt es sich um einen hochwertigen Brennstoff, der ohne Zusätze aus 100% unbehandeltem Nadelholz hergestellt worden sei und Hochverdichtet gepresst worden sei.

Die Daten des Herstellers lauten:
Heizwert ca. 19 MJ/kg – Restfeuchte unter 12%, Ascheanfall ca. 0,5%
Zusätzliche Angaben: Nachwachsender Energieträger, 7cBiomasse verbrenne CO2 neutral. Die form würde einen guten Abbrand gewährleisten und eine lange Brenndauer würde für wohlige Wärme sorgen.

Die Holzbriketts haben eine Abmessung von 15,4 x 9,6 x 6,4 cm in Form 7. Auf der Verpackung befindet sich die Angabe „Premium Qualität“.

Herstelleradresse
Rettenmeier Holding AG
Industriestraße 1, 91634 Wilburgstetten, Deutschland

 

 

großer Elektrokamin

November 21st, 2016

Während in meinem Flur ein Kaminofen steht und in der Küche ein Holzherd, so war es mir nicht möglich (auf Grund von Brandgefahr in diesem alten Haus) auch im Wohnzimmer einen Holzofen zu stellen.

elektrokaminwoSomit habe ich mir 2012 den (unnötigen) Luxus einen Elektrokaminofens erlaubt. Heizen muss ich sowieso an besonders kalten Tagen wenn ich mich in diesem – bisher ofenlosen – Raum aufhalten wollte. Da ich meine Gäste nicht als Eiszapfen das Haus verlassen sehen will, steht nun also ein Elektrokamin in meinem Wohnzimmer.

Klar, das Heizen ist nicht gerade billig – zwischen 1000 und 2000 Watt kann geheizt werden, das Feuer gedimmt werden (das scheppern der geschlossenen Abdeckplatte) muss überhört werden.

Natürlich kommt diese elektrische “Wärme” in keinster Form an den wirklichen Holzofen, dennoch: es wirkt sehr angenehm und verbreitet eine schöne Stimmung. Ebenfalls schön ist dass diese Luft nicht so ermüdet, wie ich es sonst von Elektroheizern gewöhnt bin.

Eine Spinnerei also, die mich dennoch erfreut – weniger natürlich meinen Geldbeutel.

Gezahlt habe ich 199 Euro für dieses Supermarkmodell, bei welchem das Gehäuse zusammengebaut werden musste. Ich kann jedoch nur sagen, es ging einwandfrei und recht problemlos, auch, wenn es seine Zeit gedauert hat.

Schwieriger war der Transport (bzw. das be- und entladen) sowie das ins Haus stellen durch eine Person.

Kostentechnisch kann ich wohl davon ausgehen, dass mich eine Heizstunde 2000 Watt rund 60 Cent kostet, und bei 1000 Watt rund 30 Cent (Stand 2016). Sollte nur das Kaminfeuer flacken und auf die Wärme verzichtet werden, dann dürften wohl ca. 5 Cent die Stunde anfallen.

Dieses Modell war aus dem Supermarkt und  hielt gerade mal der Gewährleistungsfrist stand. Innerhalb von 2 Jahren ca. 50 mal angeschaltet mit dem Kippschalter und defekt – Glück gehabt, kurz vor Gewährleistungsende… aufwendiger Transport … Reparatur … und einige Monate später (nach rund 20 maligem betätigen des Kippschalters) wieder defekt…

elektrokamin2Nunmehr hat der Elektriker am Ort mir einen anderen Schalter eingebaut – November 2014 – mal sehen, mit welchem Erfolg…

2016 Kann ich ich sagen, der Elektriker war erfolgreich – im letzten Jahr hat der Elektrokamin oftmals seine Wärme entfaltet …. nun problemlos.

Meinen zweiten Elektrokamin – der keine Probleme bereitete – habe ich vor rund  drei Jahren über Amazon bezogen und bin mit dem kleinen Freund sehr zufrieden.

Anzündeholz bei Aldi Süd

November 10th, 2016

Um ein Feuer anzuzünden bedarf es kleiner Holzstückchen (oder Tannenzapfen oder ähnlichem Material). Bei Aldi Süd gibt es Anfang November zum Preis von 3 Euro 3 kg Anzündeholz.

spsrnlrslfiEs ist in einem Beutel aus starkem, widerstandsfähigen Plastik (viel besser als die Netzbeutel, in denen sich jedes Stück Holz im Netz verheddert und viele kleine Späne aus dem Netz fallen). Meine Messungen ergaben eine Restfeuchte – gemessen mit dem Restfeuchtemesser –  von durchschnittlich 14%.

Das Anzünden mit diesem Anfeuerholz klappt prima, die Verpackung ist klasse (geht hinterher bei mir mit leeren Dosen zu den Leichtmetallverpackungen) und der Preis – als auch die Ergiebigkeit, weil maximal 3 bis 4 Anzündehölzer benötigt werden – ist absolut o.k.

Normalerweise mache ich mein Anzündeholz/Spächtele selber mit der Handaxt. Aber durch einen Pflegefall in der Familie fehlt mir die Zeit für alles…..

Diese 3 kg haben 3 Euro gekostet. Bei Amazon habe ich ebenfalls Anzündeholz entdecken können. Beispielsweise 24 kg Anzündeholz bei kostenfreier Lieferung zu 22,50 – entspricht also ungefähr dem Aldipreis. Wobei das in keinem Verhältnis steht, wenn man/frau sich sein Anzündeholz selber spalten kann…..

Aldi Hartholzbriketts Premium 43704 – Jahr 2016/2015

November 8th, 2016

Zumindest die Verpackung dieser Aldi Holzbriketts „Premium“, 10 kg zu 2,99 €, sieht anders aus als die Holzbriks des von Aldi aus dem Jahr 2014 (auch die DIN ist anders). Angebot vom Oktober 2015 und vom November 2016. Im November 2016 waren die Holzbriketts identisch derer des Vorjahres, somit auch gleich in der Heizleistung.

aldi43704aLaut Hersteller sind diese Holzbriketts für Kamine und Kachelöfen geeignet. Sie bestehen aus 100 % Holzfaser ohne Zusätze, seien kein Tropenholz und würden über hohen Heizwert und wenig Asche verfügen; wie es eben jeder Hersteller von sich sagt.

Hergestellt nach DIN 14961-3. 10 Rollen zu 2,99 €.

Außerdem haben sie meist nur eine geringe Restfeuchte (meist unter zehn Porzent – etwa sechs bis acht Prozent) – daher auch ihr sehr hoher Heizwert, der etwa dreimal so hoch wie der von Scheitholz ist. Weniger Asche bei Holzbriketts.

Diese Holzbriketts aus Nadelholz, hergestellt durch die Münchinger GmbH, brennen gut mit einer schönen Wärme, die rund 2 Stunden anhält. Glut ist auch nach zwei Stunden noch vorhanden, jedoch reicht diese nicht immer um ein neues Holzbrikett zum brennen zu bringen.

aldi43704bDas Flammenbild ist auch ganz brauchbar. Und dieses, obwohl es Rundbriketts ohne Loch sind. Diese Holzbriketts sind etwas länger als die ähnliche Holzbrikett Variante mit Loch von Netto: ca. 31 cm lang und 85 mm Durchmesser.
Der Heizwert laut Herstellerangaben beträgt >16,5MJ/kg, der Aschegehalt < 0,7 %.
Selbstverständlich dehnen auch diese Nadelholzbriketts sich aus. Somit ist beim befüllen darauf zu achten, dass nie zuviel Briketts im Holzofen sind.

Mein persönliches Fazit für diese Briketts in meinen Öfen: im Beistellherd kein Problem – das Holzbrikett brennt langsam ab. Im Kaminofen (wo ich fast nur Holzbriketts mit Loch mit Erfolg verwenden kann) glimmt das Brik vor sich hin und lässt somit auch die Wärme vermissen (zumindest wenn die Außentemperaturen bei ca. 10 Grad liegen).

aldibrik4Nunmehr – 2016 – ist es etwas kühler und ich bin schon sehr gespannt, wie die Wärme jetzt wird. Gerne würde ich auch Holzbriketts ohne Loch kaufen, habe aber in der Vergangenheit nicht immer die besten Erfahrungen gesammelt. Nun ein neuer Test, bei Minusgraden mit diesen Aldi Holzbriketts in den Nächten. Im letzten Jahr waren bei meinen Öfen die Flamenco Holzbriketts, rund und ohne Loch besser geeignet als die Aldi-Modelle.
Leider hat sich dieses auch im Test 2016 bestätigt. Die Aldibriketts sind für den Beistellherd geeignet – aber nicht für meinen Kaminofen.

Nicht zu übersehen ist, daß die Länge der Aldibriks höher ist, als die, der normalen Holzbriketts, welche ein Zugloch haben (dieses Zugloch hilft beim besseren Abbrennen der Holzbriketts). Hier ist jeder Ofen für sich idividuell.

Holzbriketts Turbo

Oktober 31st, 2016

Holzbriketts TURBO, rund mit Zugloch sollen an den kühleren Sommertagen 2016, die leider zu finden sind, Wärme geben.

okt162Diese hellen Holzbriketts besitzen einen Durchmesser von 9 cm. Laut Hersteller eine Premium-Qualität aus Fichtespänen mit besonders hohem Heizwert von ca. 5,3 kWh/kg.
Geordert habe ich eine 1000 kg Einweg-Palette mit 100 x 10 kg Paketen, in Folie verpackt. Der bisheriger Preis 259,00 EUR war im August 2016 auf 209,00 EUR reduziert, somit 50,00 Euro günstiger als sonst. Und ebenbürtig den guten Holzbriketts der Kieferklasse wie den Forest Holzbriketts vom Netto oder Holzbriketts von Aldi (Domino).

okt16Diese Holzbriketts brennen zuverlässig und sind durch ihre Folien gut geschützt. Sie ziehen also kein Wasser, quellen auf und werden unbrauchbar.
Der Heizwert erscheint gut und sie brennen wohl ebenso gut wie meine Standardbriketts, die vom selbigen Hersteller sind, jedoch aus Hartholz hergestellt sind. Die Brenndauer bei meinen Öfen liegt jetzt – im relativ warmen Oktober 2016 – bei etwas unter 2 Stunden. Das gute Brennverhalten könnte daran liegen, dass Nadelholz – im Gegensatz zu Laubholz – einen etwas höheren Energiegehalt besitzt.

Bei mir gilt die Faustregel für die Brenndauer von Briketts: die großen rund 2 Stunden, die kleinen Buchebriketts rund 1 Stunde.

Allerdings gilt das für die reine Brenndauer, Glut ist noch ca. 1 Stunde später vorhanden – reicht aber nicht immer um neues Brennmaterial zu entzünden.

Verbrennung von Altholz im Kaminofen…

März 7th, 2016

… ist nur sehr bedingt angebracht. Nämlich dann, wenn es sich um unbehandeltes Holz handelt wie bspw. bei Obstkisten oder  Europaletten mit dem RAL-Gütezeichen.

Nicht zulässig sind im Gegensatz zu obigen, unbehandelten Hölzern: Überseepaletten mit IPPC-Kennzeichnung MB bzw. wenn keine Lieferantenbestätigung vorliegt, die „holzschutzmittelfrei“ bestätigt. Verleimtes Holz bzw. Spanholzplatten oder auch Faserplatten wie bsp. OSB-Platten. Ebenfalls nicht zum Brennmaterial gehören lackierte oder beschichtete Hölzer oder Hölzer mit großen Verunreinigungsflächen wie bspw. Öl.

Schwieriger wird es bei Abbruchholz: es könnte unbehandelt sein, oder aber auch mit schädlichem Holzschutzmittel versehen. Eigentlich sollte dieses Altholz getestet werden um dadurch alle Bedenken ausräumen zu können. Wer aber macht schon diese kostenaufwendige Untersuchung? Und selbst mit Analyse, kann das Ergebnis trügerisch sein …. Auch wenn in alten Gebäuden zum Zeitpunkt der Errichtung noch kein Holzschutzmittel verwendet wurde, so kann nicht sicher gestellt sein, dass dieses zu einem späteren Zeitpunkt nachgeholt wurde und das Holz später behandelt wurde. Gut überlegen sollte man/frau sich deshalb großzügige Spenden von Althölzern aus Abbruchhäusern oder -brücken. Für den Fall nämlich, dass sich das Holz als mit Schadstoffen versetzt herausstellen sollte ist es über die Recyclinghöfe zu entsorgen.

Rein gesetzlich gilt in der Region Hohenlohe: Feststoffeuerungsanlagen mit weniger als 30 KW Feuerungswärmeleistung ist nur naturbelassenes Holz erlaubt.

Winter 2015/2016

Januar 19th, 2016

Nachdem es ein super heißer Sommer (bis über 40 Grad C) und wochenlang ohne Regen war, gibt es die verschiedensten Wetterprognosen. Ein Bauer, der über Blüten Voraussagen trifft geht von einem harten Winter aus, während andere Prognosen noch davon sprechen, dass der Oktober normal, der November aber zu mild wird.

Holz gibt die meiste Wärme ab, ist jedoch am unhandlichsten und am unberechenbarsten.

Bin ich zuhause über einen längeren Zeitraum, so wird mit Holz die Wohnung erwärmt, es geht recht schnell und gut – alternativ mit runden Nadelholzbriketts mit Loch.
Gehe ich zur Arbeit, wo ich das Feuer ausgehen lasse, so wird 2 Stunden zuvor ein Holzbrik eingelegt, dessen Brenndauer (2 kg Brikett) bei rund 2 Stunden liegt.

biohard   Wie auch immer, meine erste Palette Hartholzbriketts mit Loch sind im Hause und im Baumarkt werden Briketts besorgt. Allerdings verhindern meine Dienstzeiten in der Pflege ein hamstern und bevorraten bereits in den ersten Angebotswochen.

3 Tonne Hartholzbriketts insgesamt – Oktober 2015  – Januar 2015 – März 2016

buchebrik   Noch übrig sind von den Buchebriketts in Kartons ca. 3oo kg. Da diese nur rund die Hälfte eines normalen Holzbriketts wiegen ist die Brenndauer mit ca. 1 Stunde auch entsprechend kürzer.

65 x 10 kg Kohlebriketts vom Baumarkt a 2,25 € – Bei Temperaturen um die 5 Grad in der Nacht genügen 2 Kohlebriketts um die Glut in den Öfen zu halten. Bei den -15 Grad, über die ich mich im Januar 2016 freuen darf müssen zwischen 3 und 4 Kohlebriketts aufgelegt werden, die dann rund 7 Stunden die Glut halten.

spru1   13 x 10 kg runde Briketts mit Loch von Netto a 2,99 € „Sparky

for 19 x 10 kg runde Brix mit Loch von Netto a 2,99 € „Forest“

aldi43704a   5 x 10 kg runde Briketts ohne Loch von Aldi a 2,99 €

flhh20152 12 x 10 kg Pini Kay Brittes mit Loch vom Baumarkt a 2,88 €

ffq1
2 x 10 Pini Kay Holzbriketts Florafire vom Sonderpostenmarkt 10 x 10 kg zu 25 €
1 x davon zu 22,– / 10 Packungen

 

 

 

 

fp1

10 x Florafire Premium, rund mit Loch

 

 

 

 

 

 

5 x 8 kg Weichholzbriketts

 

ca. 2 m gut abgelagertes Hartholz, der Raummeter zu 65,– €

flash 3 kg Wachsanzünder – die teuerste, aber auch die beste Methode; zumindest bei mir und meinen Öfen.

 

 

Leichte 10 kg Holzbriketts vom Raiffeisenmarkt

Januar 12th, 2016

Trick 17 gilt bei diesen Holzbriketts ohne Herstellerinformationen die ich beim örtlichen Raiffeisenmarkt erstanden habe.

bag2Statt wie sonst üblich befinden sich keine 10 kg in einer Folienverpackung, sondern nur 8 kg, jedoch auch in Form von 5 Holzbriketts. Ohne Herstellerinformation und ohne Angabe in der Verpackung – natürlich auch ohne Konkurenzangebote im Hause – wäre mir im ersten Moment fast nicht aufgefallen, dass diese Packung Holzbriketts viel leichter ist als sonst üblich.

So nämlich ist der Preis von rund 3,20 € für diese Weichholzbriketts ohne Loch in jedem Fall zu hoch. Das Ausdehnverhalten ist recht groß, das Brennverhalten und die Wärmemenge soweit in Ordnung.

Auf den demnächst folgenden Fotos ist im Hintergrund mein Standard Buchbrikett mit Loch und im Fordergrund die Hausmarke der BAGENO Holzbriketts. bag1Deutlich zu sehen ist der Unterschied in der Ausdehnung. 3 solcher Briketts würden das Ofeninnere sprengen. Wobei damit natürlich auch die Heizleistung von 7 kw überschritten wäre. Aber mal ehrlich, achtet ein Heizer immer darauf, dass die Briketts, die in den Ofen kommen, mit dessen Heizleistung übereinstimmen.

Bei meinem Kaminofen mit 7 kw sind also gerade 1 1/2 übliche Holzbriketts „erlaubt“.

„Schlechtes“ Holz trotz guter Restfeuchte

Januar 1st, 2016

Ein Holzfeuchtemesser ist eine erste gute Hilfe beim Holzkauf, aber nur das menschliche Auge – und Wissen ;- verhindert dass Holz mit geringerem Brennwert erstanden wird, welches im Vorfeld falsch gelagert bzw. getrocknet wurde.

Speziell bei Bucheholz muss schnell gespalten werden. Passiert dieses nicht und das Holz ist wechselnden Nässe- und Trocknungsprozessen ausgesetzt, so baut es sich langsam ab: erstickt also. Ein solches Holz ist an weissen Flecken zu erkennen. An der Rinde wachsen oftmals orangefarbene Pilze und der Geruch könnte leicht säuerlich sein.

Sollte Bucheholz – welches einen hohen Wassergehalt besitzt – nicht gut getrocknet werden, so kann Schimmel entstehen. Dieser Schimmel hat jedoch nur einen Schönheitseffekt.

Weihnachten, Holzofen und Küchenofen

Dezember 28th, 2015

Dieses Geschenk meines Vermieters war sicherlich eines derer, bei denen es mir „warm wurde“. Einfach nur eine geniale Idee, die sicherlich jeden Kaminofenbesitzer glücklich macht.

wein1 Den meisten geht es wie mir: ach, etwas Weichholz habe ich noch, daraus mache ich   d a n n   Anzündeholz. Da die Zeit immer anders vergeben wird, wird es dann ganz selten etwas aus den gewünschten Vorräten von Anzündeholz.

Denn: was man/frau ja im oder am Hause hat, das läuft nicht davon und ist jederzeit greifbar. Wenn dann aber, wie jetzt im Winter 2014 von heute auf morgen 15 cm Schnee kommen und Temperaturen im 2stelligen Minusbereich, dann hat niemand Lust „das bischen Anzündeholz“ zu spalten.

 

wein2

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

weihn2015

 

 

 

 

 

Gut verpackt ist alles 🙂

Zu Weihnachten 2015 gab es eine super verpackte Kiste. Wärmender Kaffee war „ummantelt“ von Holz- und Kohlebriketts.