Kohlebriketts als Gluthalter

Ursprünglich habe ich Kohlebriketts nur vorsorglich in Zeitungspapier gepackt um mich nicht schwarz zu machen, wenn ich diese nachts im Halbschlaf in den Ofen gebe.

Sind die Kohlebriketts aber beispielsweise in eine Doppelseite Zeitungspapier gepackt, so halten sich sich länger als Gluthalter. In meinem Beistellherd genügen dann 2 umwickelte Kohlebriketts bei Temperaturen knapp unter null Grad. Am nächsten Morgen – ca. 7 Stunden später – kann ich dann noch einen Teil Kohlebrikett mit der Schaufel des Kaminbesteck in den Kaminofen legen und dadurch ein neues Feuer in diesem entzünden.