Helles Holzofenbrot

Dieses Brot, welches ich im Holzofen gebacken habe schmeckt super, ist aber aufgrund des Backens im Beistellherd bzw. Holzofen recht aufwendig. Das Rezept selber ist supereinfach. Ich werde dieses Brot garantiert noch mehrfach backen, jedoch br4aufgrund von chronischem Zeitmangel wohl eher im normalen Backofen bei Heißluft (da dann eben 20 Grad geringer aufheizen und ca. 10 Minuten weniger Backzeit. Einfach auf das fertige Brot klopfen, wenn es hohl klingt, dann ist es gar).

Den Teig bereitet bei mir der Brotbackautomat zu. Das bedeutet, die Gehzeit von 1 – 2 Stunden wird automatisch eingehalten. Danach wird mein Gärkörbchen aus einer Mischung von Mehl und Störke eingestäubt, damit der Teig nicht anklebt. Nach Gebrauch das Gärkörbchen einfach ausbürsten.

Zu kaufen sind Gärkörbchen in den verschiedensten Formen und Größen beispielsweise hier.

br1Den Teig in das Gärkörbchen geben und nochmals einige Zeit gehen lassen, bei mir war es nochmals rund 1 Stunde. Dann das Gärkörbchen bzw. das Brot auf eiin Blech stürzen welches mit Backpapier ausgelegt ist und mit Wasser bepinseln. Danach mit einem scharfen Messer mehrfach einschneiden.

Backen im „normalen“ Ofen: 10 Min. bei 250 °C, auf 200 °C herunterschalten u. in 25-30 Min. fertig backen. Natürlich heißt es für mich wenn ich im Holzbackofen ein Brot backe, so bleibe ich dabei um rechtzeitig das Brot mit Alufolie abdecken zu können, damit es nicht zu dunkel wird.

Im Holzofen ist das Brot backen ziemlich anders und eine reine Gefühlssache. Das Thermostat meldet mir zwar die Temperatur an der Scheibe bspw. mit 170 Grad, im Ofeninneren ist es aber viel wärmer, evtl. 200 Grad. Somit schieße ich das Brot zwischen 200 und 220 Grad ein und lasse dann die Temperatur auf Thermometertemperatur ca. 170 fallen um dann noch ca. 50 Minuten weiter zu backen. Klopftest nicht vergessen!!! Vielleicht ist die Temperatur im Backofeninneren höher und Euer Brot früher fertig!!!

br2Damit mein Brot nicht zu trocken wird stelle ich immer – egal in welchem Ofen – eine Tasse Wasser auf den Ofenboden.

500 gr Weizenmehl (Type 550) 405 geht auch
100 gr Roggenmehl, (Type 997)
2 TL Salz
1 Würfel Frischhefe
400 gr Wasser
1 EL Olivenöl
1 TL Brotgewürz

Super Geschmack und Geruch – einfach eine tolle Leckerei für Holzofenfreunde.

Mehr zum Thema Gärkörbchen, Anwendung, Reinigung und Brot backen – sowie viele Brotrezepte – gibt es hier.

br3Die Problematik liegt hier aber nicht in den Rezepten sondern im Gefühl für Brennmaterial (mit Kiefer und Fichte wird es schnell war, je kleiner die Holzstücke umso besser) und zum dauerhaften Halten der Temperatur (mit Hartholz und regelmässigen Blick ins Feuerfach).
Mit dem Klopftest müsste dann alles funktionieren!

 

Tags: , , , , ,

Leave a Reply

You must be logged in to post a comment.