Archive for the ‘Brot aus dem Holzofen’ Category

Osterbrot

Samstag, April 1st, 2017

Es muss nicht die ideale Hausfrau bzw. der ideale Hausmann sein, der zum Osterfrühstück etwas originelles auf den Frühstückstisch bringt: eine ganz normale Brotbackmischung und etwas Phantasie dürften genügen einen bunten Osterkorb an den Frühstückstisch zu stellen. Kurz vor Ostern wird die Zeit knapp und die Fantasie könnte sich in Grenzen halten, somit mache ich mir schon im Vorfeld Gedanken um den Ostertisch. Einiges an österlichen Backideen habe ich auf meiner Osterseite zum Nachbacken eingestellt.

Den Brotteig habe ich aus einer ganz regulären Ciabatta-Brotbackmischung hergestellt um ihn dann zu Zöpfen zu flechten oder mit Osterhasenformen auszustechen. Diese Gebäckstücke habe ich mit einem ausgeblasenen Ei versehen (welches später durch ein richtiges Ei – entweder warm und weich oder eben kalt und hart ersetzt wird).

so09aDekoriert sind diese Gebäckteile mit Mohn- oder Sesamsamen, mit Cashew oder Macadamiamüssen, mit gehackten Mandeln oder oder oder….

Gebacken wurde bei ca. 180 Grad (wie auch im normalen Ofen, es erstaunt mich immer wieder, dass die Temperaturen im Holzofen nahezu gleich sind wie im normalen Backofen). Je nach Gebäckschwere zwischen 15 und 20 Minuten.

Sollte eine 500 gr Backmischung für einen Zopf genügen sollen, so würde ich zwischen 30 und 45 Minuten bei einer Weißbrot- bzw. Ciabattabrotbackmischung backen.

so09cEs bietet sich an, kleinere Gebäckstücke direkt als Eierbecher zu backen, um im Brot das Frühstücksei zu servieren.

so09b

 

 

 

 

Zwar backe ich viel und oft Brot ohne Backmischung, was Ihr in meinem Brotportal sehen könnt, aber was den Holzofen betrifft bin ich doch noch am versuchen …. und es ist sehr, sehr zeitaufwendig und nicht jedesmal ist die Kamera mit on Board.

Helles Holzofenbrot

Dienstag, November 25th, 2014

Dieses Brot, welches ich im Holzofen gebacken habe schmeckt super, ist aber aufgrund des Backens im Beistellherd bzw. Holzofen recht aufwendig. Das Rezept selber ist supereinfach. Ich werde dieses Brot garantiert noch mehrfach backen, jedoch br4aufgrund von chronischem Zeitmangel wohl eher im normalen Backofen bei Heißluft (da dann eben 20 Grad geringer aufheizen und ca. 10 Minuten weniger Backzeit. Einfach auf das fertige Brot klopfen, wenn es hohl klingt, dann ist es gar).

Den Teig bereitet bei mir der Brotbackautomat zu. Das bedeutet, die Gehzeit von 1 – 2 Stunden wird automatisch eingehalten. Danach wird mein Gärkörbchen aus einer Mischung von Mehl und Störke eingestäubt, damit der Teig nicht anklebt. Nach Gebrauch das Gärkörbchen einfach ausbürsten.

Zu kaufen sind Gärkörbchen in den verschiedensten Formen und Größen beispielsweise hier.

br1Den Teig in das Gärkörbchen geben und nochmals einige Zeit gehen lassen, bei mir war es nochmals rund 1 Stunde. Dann das Gärkörbchen bzw. das Brot auf eiin Blech stürzen welches mit Backpapier ausgelegt ist und mit Wasser bepinseln. Danach mit einem scharfen Messer mehrfach einschneiden.

Backen im „normalen“ Ofen: 10 Min. bei 250 °C, auf 200 °C herunterschalten u. in 25-30 Min. fertig backen. Natürlich heißt es für mich wenn ich im Holzbackofen ein Brot backe, so bleibe ich dabei um rechtzeitig das Brot mit Alufolie abdecken zu können, damit es nicht zu dunkel wird.

Im Holzofen ist das Brot backen ziemlich anders und eine reine Gefühlssache. Das Thermostat meldet mir zwar die Temperatur an der Scheibe bspw. mit 170 Grad, im Ofeninneren ist es aber viel wärmer, evtl. 200 Grad. Somit schieße ich das Brot zwischen 200 und 220 Grad ein und lasse dann die Temperatur auf Thermometertemperatur ca. 170 fallen um dann noch ca. 50 Minuten weiter zu backen. Klopftest nicht vergessen!!! Vielleicht ist die Temperatur im Backofeninneren höher und Euer Brot früher fertig!!!

br2Damit mein Brot nicht zu trocken wird stelle ich immer – egal in welchem Ofen – eine Tasse Wasser auf den Ofenboden.

500 gr Weizenmehl (Type 550) 405 geht auch
100 gr Roggenmehl, (Type 997)
2 TL Salz
1 Würfel Frischhefe
400 gr Wasser
1 EL Olivenöl
1 TL Brotgewürz

Super Geschmack und Geruch – einfach eine tolle Leckerei für Holzofenfreunde.

Mehr zum Thema Gärkörbchen, Anwendung, Reinigung und Brot backen – sowie viele Brotrezepte – gibt es hier.

br3Die Problematik liegt hier aber nicht in den Rezepten sondern im Gefühl für Brennmaterial (mit Kiefer und Fichte wird es schnell war, je kleiner die Holzstücke umso besser) und zum dauerhaften Halten der Temperatur (mit Hartholz und regelmässigen Blick ins Feuerfach).
Mit dem Klopftest müsste dann alles funktionieren!

 

Neujahrsbrezeln

Samstag, November 8th, 2014

Leider bin ich weder die Megahausfrau noch habe ich jemals Zeit. Warum nicht einfach auf die Schnelle aus einer Brotbackmischung etwas anderes zaubern als das formlose Standardbrot? Zumal ich persönlich die Brotbackmischungen immer verändere, sei es dadurch, dass Wasser durch Milch ersetzt wird, Schmalz oder Butter zugegeben wird oder Brotgewürz zugegeben wird.

snjb2Den Teig für diese Neujahresbrezeln bzw. Neujahresbrötchen habe ich aus einer Ciabatta-Weissbrotmischung hergestellt. Olivenöl zugegeben sowie ein Ei (ich beginne bereits jetzt die zum Backen benötigten Eier auszublasen, da die Osterzeit vor der Türe steht und ich als Singlehaushalt keine ergiebige Quelle für ausgeblasene Ostereier bin.

Die Backmischung wurde nach Vorschrift (Zugabe Ei, Brotgewürz, Olivenöl) im Brotbackautomaten zubereitet. Da ich dieses Gebäck im Holzofen (Beistellherd) gebacken habe musste ich warten bis die Backtemperatur von 170 Grad erreicht war. Diese Zeit nutze ich um Hefegebäck auf einen Topf mit Wasser zu stellen, damit das Gebäck noch aufgeht.

snjbBei 170 Grad wurden die Neujahresbrötchen dann ca. 20 Minuten gebacken. Zu beachten ist, dass die Stränge immer über 50 cm sein müssen, sonst kommen Teigklumpen als Ergebnis auf den Tisch. Sie schmecken zwar ebenso gut, aber das Auge dürfte nicht erkennen was es sein soll. Ich persönlich habe noch gereinigte Centstücke auf die Brezeln gelegt nachdem diese mit Eiermilch bepinselt wurden.

Ich backe zwar lieber Brot nach Rezept und nicht nach Backmischung – wie Ihr auf meiner Seite der Brotrezpte sehen könnt – aber der Aufwand, alleine des Backens im Holzofen ist schon recht groß … warten bis die richtige Temperatur erreicht ist und dann dabei sitzen zu bleiben, falls die Temperatur zu hoch wird, um dann die Ofentüre aufzureißen um Wärme entweichen zu lassen.

Weihnachtliches Ciabattabrot

Samstag, November 8th, 2014

Dieses Weihnachtsbrot im Holzofen bzw. Beistellherd zu backen war ein sehr zeitintensives Unternehmen. Aber selber schuld… Warum meine ich mein Brot im Holzofen backen zu müssen, wo es unter Umständen Stunden dauert, bis die richtige Temperatur erreicht ist Aber das Resultat war es wert.

ssternzopf1Da ich jedoch im Vorfeld nicht wusste ob diese Aktion funktioniert habe ich “nur” eine Backmischung Ciabattabrot genommen und diese nach Zubereitungshinweis im Brotbackautomaten zu einem Teig kneten lassen.

ssternzopf2Allerdings verändere ich die Brotbackmischungen immer, indem ich Schmalz oder Olivenöl zufüge, indem Joghurt oder Brotgewürz zugefügt wird. Einfach alles, was die Küche oder Ideenvielfalt hergibt. Das Wasser wird von mir grundsätzlich durch Milch ersetzt.

Nach dem Knetvorgang im Brotbackautomaten habe ich eine kleine Portion Teig abgenommen, um aus dieser ein paar Sterne auszustechen.

ssternzopf3Diese Sterne habe ich separat auf einem Topf heißem Wasser gehen lassen. Dann mit Eiermilch bestrichen, nochmals gehen lassen und nochmals bestrichen mit Eiermilch. Im Anschluss mit Sesam oder Mohnkörnern bestreut.

Der gegangene Teig wurde zu einem Zopf geflochten und durfte ebensfalls (länger als eigentlich gewünscht  gehen. Kurz bevor die Backtemperatur von 180 Grad im  Beistellherd/Holzofen  erreicht war habe ich den Zopf ebenfalls mit Eiermilch eingepinselt und die Sterne drauf “geklebt”.

ssternzopfIm Beistellherd habe ich bereits nach 10 Minuten eine Silberfolie aufgelegt, damit diese kleinen und dünnen Sterne nicht verbrennen.

Überbackenes Weißbrot

Samstag, November 1st, 2014

ist eine schnelle schmackhafte Mahlzeit, die auch ideal für Parties geeignet ist. Aus Schmand, Schinken (evtl. auch Speck), geriebenem Käse (oder Käsewürfeln), Knoblauch und Zwiebeln wird eine Paste hergestellt, die auf das aufgeschnittene Weißbrot gestrichen wird. Dann werden die Brote im Herd bei ca. 200 Grad für ca. 15 Minuten gebacken.

schmand1Bei vielen munteren Beisammensein mit Freunden war das der Renner. Auch bedingt dadurch, dass die Belegmasse vorher hergestellt werden kann und je nach Bedarf – oder den neu hinzu gekommenen Gästen – einfach auf die Brotscheiben gestrichen werden kann; den Rest tätigt dann der Ofen. In meinem Beistellherd ist das leider etwas komplizierter, da ich keine Bleche mehr für diesen Herd besitze und quasi ein “Notblech” nutzen muss.

Benötigt werden für 4 Personen mit großem Hunger:

schmand22 Becher Schmand
Einige Scheiben Weißbrot
150 – 200 gr Schinken
150  gr geriebenen Käse,  oder 200 g Gouda oder Emmentaler, der in Würfel geschnitten wird.
Sowie 1 Zwiebel und 1 Knotblauchzehe
als auch zum Würzen: Salz, Pfeffer und Paprika

Hawaitoast

Samstag, November 1st, 2014

Eine schnelle Angelegenheit und recht geschickt, wenn eine muntere Meute beinander sitzt und der Backofen in mehreren Schichten arbeiten muß.

Speziell in Sachen Holzofen und Beistellherd eine “recht sichere” Angelegenheit um den Gästen eine Freude zu bereiten.

toa2Ich selber bringe den Ofen mit Knisterholz/Kiefernholz ect. auf Temperatur. Meine Einschusstemperatur liegt bei 210 Grad. Bei dieser Temperatur darf mein Toast ca. 10 Minuten “schmoren”. Danach (eventuell mit Hilfe der Türöffnung) wird 10 weitere Minuten bei 190 Grad weiter gebacken. So lange, bis die gewünschte Bräunung erreicht ist.

Brot buttern mit Schinken Käse und Ananas belegen.
Auch hier gilt wieder: es gibt jede Menge Alternativen: Spargel, Pilze und und und

Rezept für 4 Toasts

toa14 Scheibe/n Weißbrot oder Graubrot
4 Scheibe/n Ananas
4 Scheibe/n Schinken
4 Käsescheiben
20 g Butter zum Bestreichen