Asche gegen Schnecken

Das Frühjahr 2010 war für mich in meiner Region verregnet und schneckenreich. Ebensoviel Brennmaterial wie ich verbraucht habe, kamen als Gegenzug im April Schnecken in meine Töpfe und Beete.

schwmittgelbAls nun meine Lieferung an Stauden ankam war die Freude riesig, wie auch die Bedenken, wie ich diese Pflanzen schneckenlos zum Blühen bekomme. Das altbekannte Schneckenkorn funktioniert, empfinde ich aber nicht als optimal weil es die Schnecken ja im ersten Moment anlockt.
Mir persönlich wäre lieber, sie abzuschrecken und ohne Lockmittel, welches sie zur Pflanze führen würde.

Als “Holz(ver)heizer” sind mir doch gleich zwei Dinge eingefallen, die Minispänchen aus meinen Holzbriketts und die reine Holzasche, ohne Brikettzusatz, die oftmals als Dünger eingesetzt wird.

Beide Methoden sind nicht neu – beide Methoden werden von den einen abgelehnt und von den anderen als Allheilmittel betrachtet.

Leave a Reply

You must be logged in to post a comment.