Asche aus dem Teppich klopfen

Der Schnee fällt im Jahr 2009 etwas häufiger als zuvor und ich erinnerte mich so ganz dumpf, dass früher Teppiche im Schnee gereinigt wurden. Gerade in Flur und Küche, wo meine Holzöfen stehen schien mir das tägliche saugen nicht zu genügen um die Asche rückstandslos zu entfernen.

Einen Teppich”batscher” konnte ich nicht erwerben. Als Ersatz nahm ich einen Gummibesen, der auch ganz gut funktionierte.

s2009aSelbst bei häufigem Staubsaugen lassen bei Teppichen mit der Zeit die Leuchtkraft der Farben nach. Durch eine gründliche Tiefenreinigung kann man den Teppich wieder auffrischen. So lässt sich der Teppich auf beiden Seiten durch frischen Schnee ziehen, durch die Schleifwirkung des frischen Schnees richtet sich der flach getretenen Flor wieder auf und die Farben wirken wieder frisch. Auch kann der Teppich mit dem Flor nach unten im Schnee geklopft werden, mit dem gleichen Erfolg.

s2009bIch habe in den frühen Morgenstunden begonnen die Teppiche zu klopfen, habe dies mehrfach widerholt um dann vor dem Tauen die Teppiche wieder ins Haus holen zu können. Um so viel Schnee wie möglich draußen zu lassen habe ich sie über mein Treppengeländer gelegt und nochmals “geklopft”.

Die Resultate sind hervorragend, die Farben sind wieder viel leuchtender.

Ein weiterer Effekt durch die Schneereinigung scheint zu sein, dass die Form der Schneekristalle den Staub besser bindet und so durch das Klopfen entfernt.

Im Sommer übrigens, soll das ganze so funktionieren: Am besten werden sie gereinigt, wenn man sie nach dem Ausklopfen über den kurzgeschorenen, feuchten Rasen zieht.