Asche als Streugut

Streuen dürfen Sie erst dann, wenn Sie Schnee und Eis bereits mit einem Besen oder ähnlichem Gerät mechanisch geräumt haben. Als Streugut sollten Sie nur Sand, Granulat oder einfach Asche verwenden zumal nur in Ausnahmefällen Streusalz verwendet werden darf, nämlich:

Ø      bei gefährlichen Gehwegstellen, z.B. auf Treppen, Passagen, Brückenauf- und -abgängen und steilen Gefällstrecken
Ø      bei außergewöhnlichen Wetterverhältnissen, z.B. Eisregen und dabei auch nur dann, wenn Sand, Granulat ode Asche allein nicht ausreichen würden.