alte Holzkisten

Wer Zeit, Lust und Laune hat, der kann sinnvolles tun: Holzkisten von Äpfeln oder Kartoffeln nicht einfach dem sperrigen Müll anschließen sondern als Anfeuerholz verwenden.

holzkistenDie Kiste in der Mitte zersägen, damit sie handlicher ist um dann die einzelnen Brettchen aus den Seitenwänden zu “reißen”. Eine mühsame Beschäftigung, keine Frage!

Wichtig sind Handschuhe, gutes Schuhwerk und gute Nerven.

Ich selber habe die Großteile, die ungeschickt aufzubewahren wären direkt auf meine Holzkorbe gelegt. Die kleinen Brettchen in Kartons. Diese aufeinander gestapelt sind dann wieder der Halt für meine Holzstapel.