Archive for November, 2017

Aldi Hartholzbriketts Premium 43704 – Jahr 2017/16/15

Freitag, November 3rd, 2017

Auch 2017 führt Aldi Süd wieder diese hervorragenden Holzbriketts seit November im Programm. Es handelt sich um identische Produkte der beiden Vorjahre, was die Art.-Nr. betrifft. Zwar heize ich derzeit standardmässig mit Pini Kay Holzriketts die ich palettenweise kaufe, verwende aber mal gerne zur schnellen Wärme diese idealen Holzbriketts.

Zumindest die Verpackung dieser Aldi Holzbriketts „Premium“, 10 kg zu 2,99 €, sieht anders aus als die Holzbriks des von Aldi aus dem Jahr 2014 (auch die DIN ist anders). Angebot vom Oktober 2015 und vom November 2016. Im November 2016 waren die Holzbriketts identisch derer des Vorjahres, somit auch gleich in der Heizleistung.

aldi43704aLaut Hersteller sind diese Holzbriketts für Kamine und Kachelöfen geeignet. Sie bestehen aus 100 % Holzfaser ohne Zusätze, seien kein Tropenholz und würden über hohen Heizwert und wenig Asche verfügen; wie es eben jeder Hersteller von sich sagt.

Hergestellt nach DIN 14961-3. 10 Rollen zu 2,99 €.

Außerdem haben sie meist nur eine geringe Restfeuchte (meist unter zehn Porzent – etwa sechs bis acht Prozent) – daher auch ihr sehr hoher Heizwert, der etwa dreimal so hoch wie der von Scheitholz ist. Weniger Asche bei Holzbriketts.

Diese Holzbriketts aus Nadelholz, hergestellt durch die Münchinger GmbH, brennen gut mit einer schönen Wärme, die rund 2 Stunden anhält. Glut ist auch nach zwei Stunden noch vorhanden, jedoch reicht diese nicht immer um ein neues Holzbrikett zum brennen zu bringen.

aldi43704bDas Flammenbild ist auch ganz brauchbar. Und dieses, obwohl es Rundbriketts ohne Loch sind. Diese Holzbriketts sind etwas länger als die ähnliche Holzbrikett Variante mit Loch von Netto: ca. 31 cm lang und 85 mm Durchmesser.
Der Heizwert laut Herstellerangaben beträgt >16,5MJ/kg, der Aschegehalt < 0,7 %.
Selbstverständlich dehnen auch diese Nadelholzbriketts sich aus. Somit ist beim befüllen darauf zu achten, dass nie zuviel Briketts im Holzofen sind.

Mein persönliches Fazit für diese Briketts in meinen Öfen: im Beistellherd kein Problem – das Holzbrikett brennt langsam ab. Im Kaminofen (wo ich fast nur Holzbriketts mit Loch mit Erfolg verwenden kann) glimmt das Brik vor sich hin und lässt somit auch die Wärme vermissen (zumindest wenn die Außentemperaturen bei ca. 10 Grad liegen).

aldibrik4Nunmehr – 2016 – ist es etwas kühler und ich bin schon sehr gespannt, wie die Wärme jetzt wird. Gerne würde ich auch Holzbriketts ohne Loch kaufen, habe aber in der Vergangenheit nicht immer die besten Erfahrungen gesammelt. Nun ein neuer Test, bei Minusgraden mit diesen Aldi Holzbriketts in den Nächten. Im letzten Jahr waren bei meinen Öfen die Flamenco Holzbriketts, rund und ohne Loch besser geeignet als die Aldi-Modelle.
Leider hat sich dieses auch im Test 2016 bestätigt. Die Aldibriketts sind für den Beistellherd geeignet – aber nicht für meinen Kaminofen.

Nicht zu übersehen ist, daß die Länge der Aldibriks höher ist, als die, der normalen Holzbriketts, welche ein Zugloch haben (dieses Zugloch hilft beim besseren Abbrennen der Holzbriketts). Hier ist jeder Ofen für sich idividuell.

Winter 2017/18

Donnerstag, November 2nd, 2017

gestartet bin ich in den Herbst 2017 mit ca. 400 kg Pini Kay und 30 kg Kohlebrikett.

Bestellt ist eine Palette Pini Kay (290 Euro) und für einen weiteren Versuch 25 Rollen Rindenbriketts (um nachts die Glut zu halten). Bisher habe ich mit diesen keine gute Erfahrungen gemacht, aber ein neuer Versuch ist es immer mal wert.
Gekauft habe ich ebenfalls 10 Sack Anzündeholz, je Sack 5 kg zu 1,99 €. Dieses habe ich in der Vergangenheit selber mit der Handaxt hergestellt, was meine Gesundheit derzeit aber nicht hergibt.

Mittlerweile interessieren mich die Prognosen für den Winter was das Wetter angeht nicht mehr da diese in den letzten Jahren so daneben lagen, wie nicht fassbar. Der zu warme Winter kam mit -20 Grad daher und so ging es ununterbrochen weiter.

Der letzte Winter hat mir finanziell ebenso weh getan wie auch meinen Knochen. Rund 5 Tonnen Heimaterial hatte ich für das kleine Häuschen geschleppt …..

Zugekauft habe ich nun für diesen Winter:

 

120 kg Braunkohlebriketts

 

 

 

 

 

20 kg Holzbriketts aus dem Baumarkt

 

 

 

70 kg Premiumbrikttes von Aldi Süd

 

 

 

 

150 kg Holzbrikks von Netto

 

 

 

 

 

50 kg Nachbriketts

 

 

 

40 kg Anzündholz